Donnersmarckallee

Postleitzahlen für Donnersmarckallee 2-37 Ortsteile für Donnersmarckallee 2-37
13465 Frohnau

Alles was wichtig ist zu Donnersmarckallee in Berlin, hausnummerngenaue Informationen zu PLZ, Ortsteil, örtlichen Zuständigkeiten, Standortprofil und mehr. Donnersmarckallee hat die Hausnummern 2-37, gehört zum Ortsteil Frohnau und hat die Postleitzahl 13465. Finde auch etwas über die Geschichte oder starte eine beliebige Umkreissuche von hier.


Auf Karte anzeigen
Allgemeines zu Donnersmarckallee
Postleitzahl13465
OrtsteilFrohnau
ÖPNV Zone B Bus 120, 125
Straßenverlauf von Sigismundkorso am Donnersmarckplatz über Forstweg bis Tegel-Forst, rechts gerade, links ungerade
Falk‑Stadtplan Planquadrat A 10
Geschichte von Donnersmarckallee
Ehemaliger BezirkReinickendorf
Alte Namen Königsallee (vor 1922-1930)
Name seit 4.8.1930

Henckel von Donnersmarck, Guido Georg Friedrich Erdmann Heinrich Adelbert Graf, 1. Fürst, * 10.8.1830 Breslau, + 19.12.1916 Berlin, Politiker.

Henckel von Donnersmarck entstammte einer Großgrundbesitzer- und Industriellenfamilie, er erbte von seinem Vater Kohlenbergwerke und Hüttenwerke in Schlesien. 1853 gründete er die Schlesische AG für Bergbau und Zinkhüttenbetrieb in Lipine. Ab 1868 widmete er sich vorrangig der Kohleförderung. 1870 wurde er während des Deutsch-Französischen Krieges im besetzten Metz zum Präfekten ernannt. 1877 wurde Henckel von Donnersmarck Mitglied des preußischen Herrenhauses, später des Staatsrates. Er zählte zu den Beratern und Freunden Wilhelms II. 1901 erhielt er den Fürstentitel. 1908 hatte Donnersmarck maßgeblichen Anteil an der Gründung der Ortschaft Frohnau. Nach Krupp versteuerte er 1908 das höchste Vermögen in Deutschland.

1930 wurden Königsallee und Straße Nr. 158 zur Donnersmarckallee.

Örtliche Zuständigkeiten für Donnersmarckallee
ArbeitsagenturReinickendorf
JobcenterReinickendorf
AmtsgerichtWedding
GrundbuchamtMitte
FamiliengerichtPankow/Weißensee
FinanzamtReinickendorf
PolizeiabschnittA 12
VerwaltungsbezirkReinickendorf