Ingrid-Goltzsche-Schwarz-Straße

Postleitzahlen für Ingrid-Goltzsche-Schwarz-Straße Ortsteile für Ingrid-Goltzsche-Schwarz-Straße
12587 Friedrichshagen

Alles was wichtig ist zu Ingrid-Goltzsche-Schwarz-Straße in Berlin, hausnummerngenaue Informationen zu PLZ, Ortsteil, örtlichen Zuständigkeiten, Standortprofil und mehr. Ingrid-Goltzsche-Schwarz-Straße gehört zum Ortsteil Friedrichshagen und hat die Postleitzahl 12587. Finde auch etwas über die Geschichte oder starte eine beliebige Umkreissuche von hier.


Auf Karte anzeigen
Allgemeines zu Ingrid-Goltzsche-Schwarz-Straße
Postleitzahl12587
OrtsteilFriedrichshagen
ÖPNV Zone B Tram 60, 61
Straßenverlauf von Fürstenwalder Damm abgehend
Falk‑Stadtplan Planquadrat Q 28
Geschichte von Ingrid-Goltzsche-Schwarz-Straße
Ehemaliger BezirkKöpenick
Vorheriger Name Straße 330
Name seit 01.02.2008

Goltzsche-Schwarz, Ingrid, * 16.6.1936 Berlin, † 30.7.1992 Berlin, Malerin, Graphikerin, Buchhändlerin.

Sie begann 1951 mit Zeichenunterricht bei dem Maler und Grafiker Eberhard Tacke (1910–1977) sowie eine Lehre als Chemigraphin, die sie jedoch aus gesundheitlichen Gründen abbrechen mußte. Von 1957 bis 1961 arbeitete sie als Verlagsbuchhändlerin beim Akademieverlag Berlin. Die Grundlagen ihrer künstlerischen Arbeit sowie die notwendigen graphischen Techniken eignete sie sich im Selbststudium an. 1961 heiratete sie den Maler Dieter Goltzsche (* 1934), in dessen Zirkel sie ab 1960 zeichnete und durch den sie einen großen Künstlerkreis, so auch Charlotte E. Pauly, kennenlernte. 1970 wurde die Ehe geschieden. Ab 1961 war sie Mitarbeiterin, von 1968 bis 1973 Leiterin der Universum-Bücherei in Berlin-Köpenick. Ihr Fernstudium an der Deutschen Buchhändler-Lehranstalt Leipzig von 1966 bis 1968 schloß sie als Buchhändlerin ab. Ingrid Goltsche-Schwarz lebte ab den siebziger Jahren in Friedrichshagen in der Scharnweberstraße. Sie schuf eine große Anzahl farbiger Linolschnitte, Radierungen und Aquarelle. 1976 wurde sie Mitglied des Verbandes Bildender Künstler. Ihre Schwester Helga Seidler stellte die Hälfte der Werke von Goltzsche-Schwarz dem Kulturamt (Kunstverleih) des Bezirksamtes Treptow-Köpenick als Schenkung dauerhaft für die Öffentlichkeit zur Verfügung.

Vorher Straße 330. In der Nähe befindet sich die Charlotte-E.-Pauly-Straße. Die Künstlerinnen Ingrid Goltzsche-Schwarz und Charlotte E. Pauly (1886–1981) waren mehr als 20 Jahre befreundet.

Örtliche Zuständigkeiten für Ingrid-Goltzsche-Schwarz-Straße
ArbeitsagenturTreptow-Köpenick
JobcenterTreptow-Köpenick
AmtsgerichtKöpenick
GrundbuchamtKöpenick
FamiliengerichtKöpenick
FinanzamtTreptow-Köpenick
PolizeiabschnittA 66
VerwaltungsbezirkTreptow-Köpenick