Kiefholzstraße

Postleitzahlen für Kiefholzstraße 1-428 Ortsteile für Kiefholzstraße 1-428
12435, 12437, 12057 Alt-Treptow, Neukölln, Plänterwald, Baumschulenweg, Plänterwald, Alt-Treptow

Alles was wichtig ist zu Kiefholzstraße in Berlin, hausnummerngenaue Informationen zu PLZ, Ortsteil, örtlichen Zuständigkeiten, Standortprofil und mehr. Kiefholzstraße hat die Hausnummern 1-428, gehört zu den Ortsteilen Alt-Treptow, Alt-Treptow, Baumschulenweg, Neukölln, Plänterwald und Plänterwald und hat die Postleitzahlen 12057, 12435 und 12437. Finde auch etwas über die Geschichte oder starte eine beliebige Umkreissuche von hier.


Auf Karte anzeigen
Allgemeines zu Kiefholzstraße
PostleitzahlNr. 1-50, 327-42812435
Nr. 52-9912057
Nr. 126-28912437
OrtsteilNr. 1-50Alt-Treptow
Nr. 52-99Neukölln
Nr. 126-147Plänterwald
Nr. 148-289Baumschulenweg
Nr. 327-392Plänterwald
Nr. 393-428Alt-Treptow
ÖPNV Zone A Zone B Bus 104, 166, 167, 170, 265, 277 — Zone B S‑Bahn 45, 46, 47, 8, 85, 9 Baumschulenweg , S‑Bahn 8, 85, 9 Plänterwald
Straßenverlauf von Lohmühlenstraße bis Südostallee und Rixdorfer Straße
Falk‑Stadtplan Planquadrat N 20-Q 22
Geschichte von Kiefholzstraße
Ehemaliger BezirkNr. 1-50, 126-428Treptow
Nr. 52-99Neukölln
Alte Namen Kiefholzweg (1842-1895)
Name seit 25.11.1895

Kiefholz, alte Bezeichnung für Kieferngehölz.

Es bedeutet auch Streitholz. Das Kiefholz wurde in einer Akte des Magistrats von 1714 als Eigentum erwähnt.

Der Abschnitt zwischen Puder- und Karpfenteichstraße gehörte zu Neukölln und wurde 1903 ausgebaut.

Örtliche Zuständigkeiten für Kiefholzstraße
ArbeitsagenturNr. 1-50, 126-428Treptow-Köpenick
Nr. 52-99Berlin Süd
JobcenterNr. 1-50, 126-428Treptow-Köpenick
Nr. 52-99Neukölln
AmtsgerichtNr. 1-50, 126-428Köpenick
Nr. 52-99Neukölln
GrundbuchamtNr. 1-50, 126-428Köpenick
Nr. 52-99Neukölln
FamiliengerichtNr. 1-50, 126-428Köpenick
Nr. 52-99Tempelhof-Kreuzberg
FinanzamtNr. 1-50, 126-428Treptow-Köpenick
Nr. 52-99Neukölln
PolizeiabschnittNr. 1-50, 126-428A 65
Nr. 52-99A 54
VerwaltungsbezirkNr. 1-50, 126-428Treptow-Köpenick
Nr. 52-99Neukölln