Kurländer Allee

Postleitzahlen für Kurländer Allee 1-58 Ortsteile für Kurländer Allee 1-58
14055 Westend

Alles was wichtig ist zu Kurländer Allee in Berlin, hausnummerngenaue Informationen zu PLZ, Ortsteil, örtlichen Zuständigkeiten, Standortprofil und mehr. Kurländer Allee hat die Hausnummern 1-58, gehört zum Ortsteil Westend und hat die Postleitzahl 14055. Finde auch etwas über die Geschichte oder starte eine beliebige Umkreissuche von hier.


Auf Karte anzeigen
Allgemeines zu Kurländer Allee
Postleitzahl14055
OrtsteilWestend
ÖPNV Zone B Bus X34, X49, M49, 218 — S‑Bahn 5 Heerstraße
Straßenverlauf von Boyenallee bis Willenberger Pfad Nr 1-27, zurück 28-58
Falk‑Stadtplan Planquadrat M 9
Geschichte von Kurländer Allee
Ehemaliger BezirkCharlottenburg
Name seit 23.3.1925

Kurland (lett. Kurzeme), historische Landschaft in Lettland.

Kurland (lett. Kurzeme), historische Landschaft in Lettland, westlich der Düna, zwischen Ostsee, Rigaischem Meerbusen und der Nordgrenze Litauens gelegen. Kurland war das Siedlungsgebiet der westfinnischen Kuren. Noch um 1200 lebten sie in jenem Gebiet. Nach ihnen war Kurland benannt worden. Im 13. Jahrhundert eroberte der Deutsche Orden diese Region. Die Kuren verschmolzen bis zum 14. Jahrhundert mit den Semgallen und Lettgallen. Die deutsche Ritterschaft übernahm den Großgrundbesitz. Der 1202 gegründete livländische Schwertbrüderorden missionierte das Land und besiedelte es mit Deutschen. 1561 entstand das weltliche Herzogtum Kurland unter polnischer Lehnshoheit. Im Jahre 1617 wurde Kurland eine Adelsrepublik mit einem Fürsten an der Spitze. Die Adelsrepublik geriet - durch die russischen Eroberungen in Estland und Livland - unter russischen Einfluß. 1795 kam Kurland zu Rußland. Die von dem letzten Deutschordensmeister von Livland und erstem Herzog von Kurland - Gotthard Kettler - gegründete Dynastie starb 1737 aus. Der Günstling der russischen Zarin Anna Iwanowna - Ernst Johann Reichsgraf von Biron - wurde 1737 zum Herzog vom Kurland ernannt. Er wurde gestürzt und 1762 von Katharina der Großen erneut als Herzog eingesetzt. 1795, nach der 3. Teilung Polens, kam Kurland zu Rußland und blieb bis 1915 eines der drei Ostsee-Gouvernements. Im Ersten Weltkrieg wurde es im Frühjahr 1915 von deutschen Truppen besetzt. 1918 kam Kurland zur Republik Lettland und war eine der Provinzen Lettlands.

Vorher Straße Nr. 38 im früheren Gutsbezirk Heerstraße.

Örtliche Zuständigkeiten für Kurländer Allee
ArbeitsagenturBerlin Nord
JobcenterCharlottenburg-Wilmersdorf
AmtsgerichtCharlottenburg
GrundbuchamtCharlottenburg
FamiliengerichtTempelhof-Kreuzberg
FinanzamtCharlottenburg
PolizeiabschnittA 22
VerwaltungsbezirkCharlottenburg-Wilmersdorf