Lauchhammerstraße

Postleitzahlen für Lauchhammerstraße 21-44 Ortsteile für Lauchhammerstraße 21-44
12683 Biesdorf

Alles was wichtig ist zu Lauchhammerstraße in Berlin, hausnummerngenaue Informationen zu PLZ, Ortsteil, örtlichen Zuständigkeiten, Standortprofil und mehr. Lauchhammerstraße hat die Hausnummern 21-44, gehört zum Ortsteil Biesdorf und hat die Postleitzahl 12683. Finde auch etwas über die Geschichte oder starte eine beliebige Umkreissuche von hier.


Auf Karte anzeigen
Allgemeines zu Lauchhammerstraße
Postleitzahl12683
OrtsteilBiesdorf
ÖPNV Zone B Bus 296 — U‑Bahn 5 Biesdorf-Süd
Straßenverlauf von Pirolstraße bis Stader Straße und Walslebener Platz
Falk‑Stadtplan Planquadrat N 25
Geschichte von Lauchhammerstraße
Ehemaliger BezirkMarzahn
Name seit 9.11.1926

Lauchhammer, Stadt im Landkreis Oberspreewald-Lausitz, Bundesland Brandenburg.

Lauchhammer, Stadt im Urstromtal der Schwarzen Elster, Landkreis Oberspreewald-Lausitz, Bundesland Brandenburg. Der Ort entstand beim Rittergut Mückenberg, zu dem die Lauchmühle gehörte. 1725 wurde hier mit der Verwertung von Raseneisenerz begonnen. Der Hochofen und die Produktionsstätte gehörten dem Grafen von Einsiedel. Im Jahre 1791 waren bereits fünf weitere Hammerwerke in Betrieb. Der Ort erhielt 1875 Eisenbahnverbindung. Die heutige Stadt wurde 1953 durch Zusammenlegung mehrerer Gemeinden gebildet. Lauchhammer ist bekannt durch den Braunkohlenabbau. Die 1951-1957 erbaute Kokerei war der erste Betrieb, der auf großtechnischem Weg aus Braunkohle einen hüttenfähigen Koks (Braunkohlen-Hochtemperaturkoks) erzeugte; außerdem gab es Brikettfabriken und Bau von Baggern und Förderbrücken. Die Stadt ist 88,42 km² groß und hat 21 684 Einwohner (1998).

Vorher Straße Nr. 30.

Örtliche Zuständigkeiten für Lauchhammerstraße
ArbeitsagenturMarzahn-Hellersdorf
JobcenterMarzahn-Hellersdorf
AmtsgerichtLichtenberg
GrundbuchamtLichtenberg
FamiliengerichtTempelhof-Kreuzberg
FinanzamtMarzahn-Hellersdorf
PolizeiabschnittA 62
VerwaltungsbezirkMarzahn-Hellersdorf