Rheinsberger Straße

Postleitzahlen für Rheinsberger Straße 1-79 Ortsteile für Rheinsberger Straße 1-79
10115, 10435 Mitte

Alles was wichtig ist zu Rheinsberger Straße in Berlin, hausnummerngenaue Informationen zu PLZ, Ortsteil, örtlichen Zuständigkeiten, Standortprofil und mehr. Rheinsberger Straße hat die Hausnummern 1-79, gehört zum Ortsteil Mitte und hat die Postleitzahlen 10115 und 10435. Finde auch etwas über die Geschichte oder starte eine beliebige Umkreissuche von hier.


Auf Karte anzeigen
Allgemeines zu Rheinsberger Straße
PostleitzahlNr. 1-18, 56-7910115
Nr. 20-5410435
OrtsteilMitte
ÖPNV Zone A Tram M1, M10, 12 — Bus 247 — U‑Bahn 8 Bernauer Str
Straßenverlauf von Strelitzer Straße bis Schwedter Straße Nr 1-36, zurück 37-79
Falk‑Stadtplan Planquadrat H 16-17
Geschichte von Rheinsberger Straße
Ehemaliger BezirkMitte
Name seit 29.5.1862

Rheinsberg, Stadt im Landkreis Ostprignitz-Ruppin, Bundesland Brandenburg.

Rheinsberg, Stadt im Landkreis Ostprignitz-Ruppin, Bundesland Brandenburg, am Ausfluß des Rhin aus dem Rheinsberger See, Hauptort eines reizvollen Wald- und Seengebiets (Fremdenverkehr). Rheinsberg, 1291 erstmals erwähnt, erhielt 1368 Stadtrecht und war im 14. Jahrhundert Sitz der Grafen von Lindow-Ruppin. Danach gehörte es den Herren von Bredow. 1734 erwarb Friedrich Wilhelm I. die Herrschaft Rheinsberg. Das von Knobelsdorff umgebaute Schloß war 1736 bis 1740 Wohnsitz des Kronprinzen Friedrich (ab 1740 Friedrich II.), von 1763 bis 1802 seines Bruders Heinrich, der den Landschaftspark in seiner heutigen Form anlegen ließ. Rheinsberg wurde u. a. durch den gleichnamigen Roman von Kurt Tucholsky berühmt. In der DDR war im Schloß ein Diabetikerzentrum. Es beherbergt heute die Kurt-Tucholsky-Gedenkstätte sowie regelmäßig wechselnde Ausstellungen. Kultureller Höhepunkt des Jahres sind die "Rheinsberger Musiktage". Am Großen Stechlinsee östlich von Rheinsberg wurde 1966 das erste Kernkraftwerk der DDR in Betrieb genommen (heute abgeschaltet). Rheinsberg ist 62,64 km² groß und hat 5 214 Einwohner (1998).

Die 1861 angelegte Straße war im Bebauungsplan zuerst unter den Bezeichnungen Nr. 60 Abt. XI und Nr. 79 Abt. IX eingetragen.

Örtliche Zuständigkeiten für Rheinsberger Straße
ArbeitsagenturBeuthstraße
JobcenterNr. 1-79Mitte - Seydelstraße
Nr. 1-79Mitte - unter 25-Jährige
AmtsgerichtMitte
GrundbuchamtMitte
FamiliengerichtPankow/Weißensee
FinanzamtMitte/Tiergarten
PolizeiabschnittA 56
VerwaltungsbezirkMitte