Wunderwaldstraße

Postleitzahlen für Wunderwaldstraße 2-13 Ortsteile für Wunderwaldstraße 2-13
13583 Falkenhagener Feld

Alles was wichtig ist zu Wunderwaldstraße in Berlin, hausnummerngenaue Informationen zu PLZ, Ortsteil, örtlichen Zuständigkeiten, Standortprofil und mehr. Wunderwaldstraße hat die Hausnummern 2-13, gehört zum Ortsteil Falkenhagener Feld und hat die Postleitzahl 13583. Finde auch etwas über die Geschichte oder starte eine beliebige Umkreissuche von hier.


Auf Karte anzeigen
Allgemeines zu Wunderwaldstraße
Postleitzahl13583
OrtsteilFalkenhagener Feld
ÖPNV Zone B Bus 237
Straßenverlauf von An der Kappe bis Seegefelder Straße
Falk‑Stadtplan Planquadrat H 4-5
Geschichte von Wunderwaldstraße
Ehemaliger BezirkSpandau
Name seit 1.8.1966

Wunderwald, Gustav, * 1.1.1882 Köln-Kalk, heute Köln, + 24.6.1945 Berlin, Maler.

Er lernte Dekorationsmaler und arbeitete dann als Kulissenmaler in Gotha und Berlin sowie als Bühnenbildner in Düsseldorf, Freiburg und Berlin. Von 1919 bis 1945 war er freischaffender Maler in Berlin. Er malte vor allem Straßenansichten aus Berlin, hielt aber in seinen Bildern auch zahlreiche Spandauer Motive fest. Zwei der bekanntesten Werke aus der Zeit von 1925 bis 1927 sind "Hochbahn" und "Berlin N.". Seine dem Stil der Neuen Sachlichkeit verpflichteten Bilder wurden im Dritten Reich als "entartet" verfemt. Wunderwald fiel der Vergessenheit anheim, bis lange nach dem Krieg 1962 eine Retrospektive seiner Werke im Kunstamt Tiergarten wieder an ihn erinnerte. Er wurde in Charlottenburg auf dem Friedhof Heerstraße (landeseigen), Trakehner Allee 1, beigesetzt. Das Grab wurde 1970 eingeebnet.

Die Straße im Gebiet Klosterfelde trug vor ihrer Benennung die Bezeichnung Straße 503.

Örtliche Zuständigkeiten für Wunderwaldstraße
ArbeitsagenturSpandau
JobcenterSpandau
AmtsgerichtSpandau
GrundbuchamtSpandau
FamiliengerichtTempelhof-Kreuzberg
FinanzamtSpandau
PolizeiabschnittA 21
VerwaltungsbezirkSpandau